Tuffi ist wieder da – im Zoo Wuppertal

Tuffi-3Am 16. März 2016 wurde das kleine Elefantenmädchen Tuffi geboren – seitdem hat Wuppertal wieder einen Elefanten, der den wohl bekanntesten Namen aller Elefanten trägt.

Die historische Tuffi

Im Jahr 1946 wurde der kleine Elefant in Indien geboren. Damit ist schon ein bedeutender Unterschied zur aktuellen Tuffi klar. Der wuppertaler Zoo hält eine Herde afrikanischer Elefanten – das Original war indisch.
Die Geschichte ist bekannt – der Zirkus Franz Althoff kaufte den kleinen Elefanten im Alter von drei Jahren und nutze ihn als Werbe-Attraktion und Zuschauermagnet. In der heutigen Zeit würden Tierschützer  auf die Barrikaden gehen und die Haltung von Elefanten im Zirkus wird sehr kritisch gesehen. In der damaligen Zeit war vieles kein Problem. Probleme traten erst auf, als die Schwebebahn in Wuppertal quietschte.
Beim ersten Quietschen gab Tuffi Antwort und trötete ebenfalls. Die im Waggon anwesenden Journalisten gerieten in Panik und Tuffi wollte raus – mit Schwung durch zu geschlossenen Türen in die Wupper. Tuffi und auch die Journalisten überlebten. Es ist kaum vorstellbar, aber außer ein paar Kratzern ist nichts passiert. Genau so wenig ist vorstellbar, dass keiner der Journalisten Fotos machen konnte. Das mag auch der damaligen Technik geschuldet sein – heute hat jeder sein Smartphone dabei.
Angeblich hat der Zoodirektor in der angrenzenden Apotheke ein Pflaster gekauft. Entsprechend hieß die Apotheke dann auch Elefanten-Apotheke.
(Quelle: tuffiwuppertal.de)

TuffiDie neue Tuffi im Zoo Wuppertal

Für den zehnten neu geborenen Elefanten im wuppertaler Zoo musste ein besonderer Name her und Tuffi bot sich dabei natürlich an. Die kleine Elefantendame ist ein weiteres Beispiel für die erfolgreiche Elefantenhaltung in Wuppertal.

Hands on oder Hands off?

Die Haltung der Elefanten in Wuppertal findet in direktem Kontakt der Pfleger zu den Tieren statt (Hands on). In anderen Zoos wird immer eine Barriere zwischen Pfleger und Wärter gehalten (Hands off). Bei Letzterem soll der Sicherheitsgedanke an vorderster Stelle stehen, denn Elefanten sind nach wie vor gefährliche Wildtiere.
Der kölner Zoo beispielsweise praktiziert den geschützten Umgang mit den Tieren und erläutert die Gründe recht umfangreich auf seiner Internetseite.
Welche Art der Haltung nun besser oder schlechter ist – jede hat Vor- und Nachteile. Wichtig ist, dass weder Pfleger noch Tiere zu Schaden kommen und eine möglichst artgerechte Haltung erfolgt.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
error: Content is protected !!